Genua und Umgebung - Best Western Hotel Metropoli

Hotel Metropoli Genua 3 Sterne Hotel

  • italiano
  • English
  • español
  • français
  • Deutsch
  • русский
  • 日本語
  • 中文


Genua und Umgebung - Best Western Hotel Metropoli Genua

Anreise Anreise
Abreise Abreise
Gäste pro Zimmer
Erwachsene Kinder Alter
Verfügen Sie einen Promotionscode oder ein Unternehmenskonto?
Bitte fügen Sie hier Ihren Code / Kontonummer ein

Ein kurzer Überblick über die Geschichte Genuas.
Genua, eine alte Stadt, die bereits zu den Zeiten der Römer und der Karolinger existierte, war eine Seerepublik und Herrscherin über das Tyrrhenische Meer, bis mit der Eroberung von Konstantinopel durch die Türken (1453) die koloniale Blütezeit Genuas zu Ende ging.
Genua gewann unter der Adelsherrschaft von Andrea Doria, der die Stadt im Namen Spaniens besetzte, wieder ihre Autonomie. Diese völlige Unabhängigkeit blieb trotz einer wechselhaften Geschichte erhalten, bis Genua im 19. Jahrhundert an Savoyen angeschlossen wurde. Die ruhmreiche Vergangenheit der Stadt spiegelt sich in einem historischen Zentrum wider, dessen Faszination unvergleichlich ist. Erhalten blieben nicht nur die Denkmäler und Gebäude, sondern auch die Besonderheiten der Genueser Kultur, die schon immer durch die Bürger geprägt wurde.
Genua ist tatsächlich das beeindruckendste Beispiel einer fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadt in Europa: von der „Ripa Maris“ zu den prachtvollen Gebäuden der „Via Aurea“, vom Colle di Castello, dem Zentrum der ersten Ansiedlung von Menschen, bis zur zweitausend Jahre alten Commenda di Prè.
Das Wirrwarr der Gassen (die „Carruggi“ genannt werden, nach dem lateinischen Wort „quadrivium“) in der Altstadt, das sich im Laufe der Zeit gebildet hat, bietet allen Besuchern die Möglichkeit, einen faszinierenden Spaziergang durch die Geschichte zu unternehmen.
Neben einem ausgedehnten Spaziergang durch die Carruggi ist auch ein Besuch im Palazzo Ducale ein unvergessliches Erlebnis, dem Sitz der Regierung seit dem 13. Jahrhundert. Mit dem ersten Dogen, Simon Boccanegra, der im Jahr 1339 hier seinen Sitz nahm, bekam dieses prächtige Gebäude den Beinamen „Ducale“ (also „herzoglich“) und war ab diesem Zeitpunkt die Residenz der Dogen. Nachdem im Laufe der Zeit zahlreiche Umbauten erfolgt waren und am Gebäude nach Brandschäden und Zerstörungen verschiedene Maßnahmen zur Rekonstruktion und Restaurierung ausgeführt wurden, wurde schließlich vor kurzem eine Restaurierung mit einer Dauer von zehn Jahren abgeschlossen. Heute stellt der Palazzo eine vielseitig verwendbare Einrichtung dar, die das Zentrum der ambitioniertesten kulturellen Initiativen der Stadt und Region bildet.

Was nicht vergessen werden sollte.
Neben einem großartigen historischen Zentrum bietet Genua auch eine Reihe von bezaubernden Sehenswürdigkeiten, die alle innerhalb des Stadtgebiets liegen.
Dazu zählt sicherlich die Lanterna, also der Leuchtturm des Hafens. Mit einer Höhe von 117 Meter erreicht er mit seinen Leuchtsignalen einen Umkreis von bis zu 36 Seemeilen und ist einer der ältesten Leuchttürme, die noch im Einsatz sind. Ein weiterer Ausflug, der ebenfalls mit dem Meer zu tun hat, führt Sie zum Aquarium. Dabei handelt es sich um das größte Aquarium in Europa, das für die Stadt und die Wissenschaft gleichermaßen eine wichtige Rolle spielt. Auf einer Ausstellungsfläche von 10.000 qm, in der die Lebensräume im Meer naturgetreu nachgebildet wurden, können die Besucher über 600 verschiedene Meerestiere betrachten. Eine mitreißende Reise über die Ozeane, die mit dem Ursprung des Lebens beginnt und schließlich zu aktuellen Themen wie dem Schutz der Ökosysteme führt. Die Route durch das Aquarium ist voller Überraschungen: Sie tauchen buchstäblich in alle Meere der Welt ein und entdecken deren verborgene Geheimnisse.

Unvergessliche Veranstaltungen.
Im Verlauf der Karwoche, die Ostern vorangeht, werden in der Stadt die Prozessionen der Casacce und der Sepolcri veranstaltet sowie religiöse Theateraufführungen abgehalten, die Sacre Rappresentazioni.
Jeweils im Frühjahr findet alle vier Jahre die Regata delle Repubbliche Marinare statt. Dabei handelt es sich um einen spektakulären Wettbewerb zwischen Amalfi, Genua, Pisa und Venedig, an dem Ruderer in historischen Kostümen in den Farben der jeweiligen ehemaligen Republiken teilnehmen.
Gleichzeitig erfolgt auch ein großer historischer Umzug, in dem an wichtige Ereignisse in der Geschichte der vier Städte erinnert wird.

Wenn Sie mehr über Genua erfahren möchten oder noch weitere Ratschläge benötigen, können Sie sich an unser Hotel wenden oder die folgenden Websites besuchen.
Offizielle Website der Provinz Genua
http://www.provincia.genova.it
Offizielle Website der Gemeinde Genua
http://www.comune.genova.it
Offizielle Website des Palazzo Ducale mit seinen Aktivitäten
http://www.palazzoducale.genova.it

Powered by Present S.p.A.

Mobile version View Desktop version